Neckarwyoming Model Magic
Neckarwyoming Model Magic

Wie alles in grauer Vorzeit begann...

Soweit mich meine Erinnerung nicht trügt, sind diese Modelle Anfang der 70er Jahre

des vergangenen Jahrhunderts entstanden.

 

Fotografiert habe ich sie mit der Kleinbildkamera meiner Eltern hinter dem Haus.

Da die Kamera ein Fixfokus Objektiv hatte, hat es mit der Bildschärfe leider

nicht so hingehauen.



Man beachte die "realistischen" Betonplatten!

Die Kompensierscheibe auf welcher die B-29 steht, war wohl der heimische Gullideckel.

 

Die Modelle in 1:72 waren von Airfix, Revell, Frog und Monogram.

Beachte die sich drehenden Propeller an der Frog Ju-88G mit Berlin Nase.

Das war damals recht neu und nannte sich "Spin-A-Prop".

Die Batterie war im Rumpf eingebaut und die Props liesen sich einfach mit dem Finger

anwerfen, beziehungsweise wieder stoppen.

 

Die Modelle in der Dreiergruppe mit Bf-109, Spitfire und P-40 sind im Maßstab 1:32

und stammen von Revell.

Bemalt habe ich die Modelle mit den damals relativ gut erhältlichen

Humbrol Farben.

Dieses SciFi Diorama enstand etwa zur selben Zeit.

 

Die Bodenplatte aus zurechtgeschnittenem Sperrholz, wurde mit Moltofill verspachtelt,

mit Korkfelsen aus dem Modellbahnzubehör ausgeschmückt und mit

Dispersionsfarben bemalt.

 

Den Hintergrund habe ich mit einer Binks Airbrush auf eine entsprechend breite

Sperrholzplatte gemalt. Inspiration waren die fantastischen Weltraum Gemälde von Chesley Bonestell.

Das Modell hies damals Moon Ship und stammte von Lindberg.

 

Mit dem fotografieren hat´s schon ein bisschen besser geklappt.

Ein paar meiner ersten mit einer Spiegelreflex Kamera enstandenen Bilder.

Die Modelle (Italeri Opel Blitz/Umbau in Allrad Version, Tamiya Panzer II/Umbau in C Variante mit rundem Bug, Tamiya Panzer IVD/kein Umbau) wurden mit

Ilford HP-5 / ASA 400 schwarz/weiß Film fotografiert.

Anschliessend wurden die Filme im eigenen Labor entwickelt und vergrössert.

Die Idee war, durch die Aufnahmen mit einem hochempfindlichen Film und entsprechend gröberem Korn (so nennt man die "Pixel" von herkömmlichen Filmen),

den Modellen etwas mehr Realismus einzuhauchen.

Der Tamiya Bradley hatte eine fast vollständige Inneneinrichtung.

Auf Noch Grasmatte am Balkongeländer (leicht nach oben geneigt) fotografiert.

Auf diese Weise konnte ich die Büsche meines Nachbarn mit in den Hintergrund

einbinden.

Dies ist eine uralt Revell F-4B, aus welcher mit Microscale Decals und roter Farbe

eine QF-4B wurde. Mit der entsprechenden Bodenplatte wurde eine

Davis-Monthan Vignette draus.

Die Italeri C-119 ist ein beeindruckendes Modell. Auf einer einfachen Grundplatte am

Balkongeländer mit "echtem" Hintergrund fotografiert.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dieter Bihlmaier

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.